Mit Vibration gerichtet zuführen

01.11.2017 : Mikroproduktion

"3-Achs-Zuführsystem für Roboter-, Montage­und Palettier-Anwendungen. Die 3-Achs-Vibrations­technik des schweizerischen Unternehmens Asyril ist dank frei einstellbarer Parameter für die Ver­einzelungssysteme von 99 Prozent aller Teilegeome­trien geeignet. Selbst anspruchsvolle Bauteile wie Miniaturfedern, Zahnräder und andere unförmige empfindliche oder sehr kleine Elektronikteile sollen mit den >Asycube<-Vibrationsplattformen prozess­sicher vereinzelt werden können. Rüst- und Produkt­wechselzeiten werden laut Hersteller auf ein Mini­mum reduziert und erfolgen mit einem Mausklick.


lm Zuge einer strategischen Partnerschaft mit dem Unternehmen Rhein-Nadel Automation aus Aachen hat Asyril nun den >Asycube 530< entwickelt, der sich für Teile mit Dimensionen bis 150 mm eignet. Mithilfe der flexiblen Zuführsysteme von Asyril auf Basis elek­tromagnetischer Schwingspulen können die Bauteile auf der Pickfläche effizient verteilt und bei Bedarf mithilfe strukturierter Vibrationsplattformen gezielt ausgerichtet werden. Die Vibrationsparameter der Zuführplattform lassen sich über die intuitive Mensch­Maschine-Schnittstelle (HMI) für jedes Teil einlernen. Dies ermöglicht die Verteilung der Komponenten mit sehr kurzen Taktzeiten. Mit dem flexiblen >Robo-Flex P<­Zuführsystem bietet RNA aur?,erdem eine Komplett-lösung an, welche auf der 3-Achs-Vibrationstechnik von Asyril aufbaut. Ais Ergänzung zu den Zuführ­systemen bietet Asyril ein Bilderkennungssystem an. Das >SmartSight< ist mit 1 ,4-, 5- und 9-Megapixel­Kameras erhältlich und bestimmt die richtig liegenden Teile. Deren Koordinaten und Orientierung werden an den Raboter übermittelt. Der hochpräzise und schnelle Pocket Delta<-Roboter von Asyril eignet sich beson­ders für Pick-and-Place-Anwendungen von Klein- und Kleinstteilen.
"

www.mikroproduktion.com